Einheitliche Geräteauswahl

Im Zusammenhang mit dem Tabletprojekt in Hallau wurden verschiedene Schulen besucht, welche die unterschiedlichen Umsetzungsmodelle beispielhaft im Einsatz haben.

Bei allen hat sich gezeigt, dass eine einheitliche Geräteauswahl mit einer entsprechenden Geräteverwaltung (Software) sehr zu empfehlen ist. Das bedeutet somit auch, dass die Schule für die Beschaffung und Betreuung der Geräte verantwortlich sein muss.

Dabei ist noch nicht festgelegt, ob die Geräte auch nach Hause genommen werden dürfen.