Grundsätze – Testat

ER-Beschluss

Die MIA-Weiterbildungen sind für alle Lehrpersonen obligatorisch (Ausnahmen sind im Weiterbildungskonzept definiert). Die Lehrpersonen haben für ihre Weiterbildung im Bereich Medien und Informatik 3 bis 4 Jahre Zeit (1./2. Zyklus 2019 bis 2022, 3. Zyklus 2020 bis 2024).  Die Grundlagenmodule werden vom 15. bis 17.04.2019 und vom 23. bis 24.04.2020 angeboten. Sie sind die Voraussetzung für die Wahlpflichtmodule und müssen zwingend davor besucht werden.
Der Kanton Schaffhausen bietet für das Modul Medien und Informatik des Lehrplan 21 Kanton Schaffhausen eine umfassende Weiterbildung an. Diese basiert auf dem Weiterbildungskonzept, welches für den 1. und 2. Zyklus sowie für den 3. Zyklus publiziert ist (siehe auch: lp21.schule.sh.ch)

Weiterbildungsvereinbarung

Sobald Sie die Weiterbildung in Angriff genommen und das «Grundlagenmodul» absolviert haben, erlangen Sie die Unterrichtsberechtigung für das Fach Medien und Informatik mit 100% Lohn – auch während der Zeit der Weiterbildung.
Wird diese nicht innert 2 Jahren nach Beginn abgeschlossen, nehmen Sie zur Kenntnis, dass die Unterrichtsberechtigung erlischt.

Es liegt in Ihrer Verantwortung, die besuchten Weiterbildungsmodule sorgfältig nachzuführen und eine unterschriebene PDF-Kopie des gesamten Testatblattes a) nach Abschluss des Grundlagenmodules sowie b) nach Abschluss der gesamten Weiterbildung per Email an die Personalabteilung des Erziehungsdepartementes zu senden (michael.kloeti@ktsh.ch).

Vergleiche auch FAQ4: Ich unterrichte am 1. und 2. Zyklus, was muss ich besuchen?