LPICTS (lokaler pädagogischer ICT-Support)

Jeder Schule im Kanton Schaffhausen sollte ein lokaler pädagogischer ICT-Support (LPICTS) zur Verfügung stehen. Der LPICTS ist gemeinsam mit der Schulleitung für die Schulentwicklung im Bereich des digitalen Wandels zuständig, unterstützt das Team in pädagogischen Anwendungsfragen, informiert sich über neue Technologien, Apps und Unterrichtssettings und vernetzt sich regelmässig mit anderen PICTS.

Idealerweise wird die Funktion des lokalen PICTS durch eine oder mehrere Lehrpersonen der Schule übernommen, damit die Hürde, diese Dienste auch in Anspruch zu nehmen, möglichst klein bleibt. In kleinen Gemeinden kann es aber durchaus Sinn ergeben, Synergien zu nutzen und mit Nachbargemeinden einen gemeinsamen LPICTS anzustellen.

Seit Sommer 2020 bietet die PHSH eine LPICTS-Ausbildung für Schaffhauser Lehrpersonen an. Diese umfasst 60 bis 90 Arbeitsstunden und ist für die Teilnehmer kostenlos. Auch die Stellvertretungen an den Präsenztagen werden vom Kanton übernommen.

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten finden Sie auf der LPICTS-Seite der PHSH.

Eine Übersicht über mögliche Aufgaben eines PICTS sind im kantonalen Pflichtenheft für den pädagogischen ICT-Support aufgelistet. Dieses kann auf Gemeindeebene gemäss dem Pensum und den lokalen Bedingungen angepasst werden.