Tablet Projekt Hallau

Das Projekt-Anliegen ist es, wertvolle Erfahrungen in der 1:1-Arbeit mit Tablets im Hinblick auf das Modul «Medien und Informatik» des Lehrplan 21 Kanton Schaffhausen sammeln zu können. Mit den Tabletklassen möchten wir einen kleinen „Leuchtturm“ schaffen, der seine Türen für interessierte Lehrpersonen und Schulen im Kanton Schaffhausen öffnet, um so weitere Teams für diese Arbeitsform zu motivieren und einen allfälligen Respekt im Umgang mit mobilen Geräten zu nehmen. Der Pilotversuch soll mit neusten Tools und möglichst offenen Geräten das mobile Lernen fördern.

Das Projekt wurde am 13. April 2017 im Wochenbrief des Erziehungsdepartementes Schaffhausen publiziert.
Zur Projektewebseite: https://www.tablet-school.ch/pilot

Personeller Rahmen

Das Projekt betrifft die unten aufgeführte Anzahl Lehrpersonen und Schülerinnen und Schüler:

Personeller Rahmen

Schülergerät (Kosten für 5 Jahre)
Diese Kosten müssen in Relation zu den Aufwendungen für die bisherige Schülerinfrastruktur betrachtet werden.

Lehrergerät (Kosten für 5 Jahre)
Diese Kosten müssen in Relation zu den Aufwendungen für die bisherige Schülerinfrastruktur betrachtet werden.

Weitere Hard- und Softwarekosten (einmalig)
Die weiteren Hard- und Softwarekosten für das Hallauer Tablet-Projekt lassen sich nicht 1:1 auf andere Schulen übertragen, da die Voraussetzungen ganz unterschiedlich sein können. Weitere Details sind der Projektseite zu entnehmen: Link Technik

Software / Apps für den Unterricht
Das Volume Purchase Program ermöglicht es Bildungseinrichtungen, Apps in Großmengen zu kaufen und an ihre Schüler, Lehrer, Verwaltungsangestellten und Mitarbeiter zu verteilen. Ausserdem ermöglicht das Programm Entwicklern, spezielle Preise für Käufe von 20 oder mehr Apps anzubieten (mehr Informationen)

Teaminterne Weiterbildung für den Einsatz der Tablets im Unterricht
Die Zahl der 10 Arbeitsstunden ist die reine Schulungspräsenz, exklusiv der Vorbereitung, des Supportes und der generellen Arbeit des PICTS (MA ED).
Es wurde versucht, den Schulungsaufwand in Hallau auf einem möglichst realistischen Niveau (Übertragbarkeit auf andere Schulen) anzusetzen.

Einsparungen
Für die Schule wird kein R12er Server mehr benötigt (Hardware und Software). Ausserdem ergeben sich Einsparungen beim Verbrauchsmaterial (Kopien). Auch ein Geräteverkauf an die Schüler könnte das Budget entlasten.

Betreuungsaufwand
Der zeitliche Aufwand für die Administration der Geräte und Benutzerprofile durch die Informatikverantwortlichen ist abhängig von der Zahl der Benutzer.